Physiotherapie Wels: Beckenbodentraining & Rückbildungsgymnastik

Bewegung tut uns Menschen gut. Das merken wir vor allem dann, wenn wir uns nur eingeschränkt bewegen können, weil wir zum Beispiel von Schmerzen oder Beschwerden geplagt werden. Spätestens dann wünschen wir uns nichts sehnlicher, als schmerzfrei zu sein und Bewegung genießen zu können. Die moderne Physiotherapie ist dabei eine enorme Hilfe, besonders dann, wenn eine erfahrene Therapeutin wie Martina Zauner MSc. ihr Wissen einbringt. Bei ihr bekommen Patienten nach einem Schlaganfall wieder ein Gefühl für das Gleichgewicht. Wer unter Spreiz-, Senk- und Knickfüßen leidet, kann sich in den Praxen in Eferding und Wels ebenfalls helfen lassen. Zudem hilft Martina Zauner auch Sportlern nach größeren und kleineren Verletzungen schnell und erfolgreich zurück ins Sportlerleben, indem sie den Bewegungsapparat und damit den Bewegungsablauf wieder herstellt.

Unter www.physiotherapie-wels.com sind alle Leistungen und Kontaktoptionen aufgeführt. Wer krank ist, benötigt bei der Regeneration sowohl die physische Komponente, also das Stärken von Sehnen, Muskeln und Knochen. Martina Zauner wirkt mit ihrer Erfahrung aber auch psychologisch positiv auf die Patienten ein – der Geist gehört mit dazu. Zudem bietet sie Männern vor einer Operation an der Prostata ein Beckenbodentraining an, das ist eine gute Vorbereitung auf einen solchen Eingriff. Junge Mütter können bei der Physiotherapeutin außerdem eine Rückbildungstherapie buchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.